ASG - Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen

Niederlassung Ostsachsen

Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen mbH - Niederlassung Ostsachsen

Das von der Sächsischen Staatsregierung initiierte Projekt Nachholende Bildung Ü18, bei uns unter dem Projektnamen „Arrival“, zur berufsbereichsbezogenen Grundbildung von zugewanderten Menschen mit Migrationshintergrund (insbesondere von jungen, nicht mehr schulpflichtigen Asylsuchenden bzw. Flüchtlingen über 18 Jahren) zielt darauf ab, die Integrationschancen der Migrant*innen in eine Berufsausbildung sowie auch in sozialer Hinsicht durch individuelle Vorbereitung und Unterstützung entscheidend zu verbessern. In modularer Form gestaltet wird dabei nach Absolvierung verschiedener allgemeinbildender Inhalte (z.B. Deutsch als Zweitsprache, Mathematik) eine berufsbereichsbezogene Grundbildung verknüpft mit praktischen Tätigkeiten vermittelt. Dabei ist für die Teilnehmenden eine Spezialisierung auf präferierte Berufsbereiche aus einer Auswahl möglich (Wahlmodul, beispielsweise Wirtschaft und Verwaltung, Metall, Ernährung, Hauswirtschaft, Landwirtschaft, Raumgestaltung, Farbtechnik usw.). Die Praxisphasen finden in unseren Werkstätten und bedarfsweise in regionalen Betrieben statt. Ein berufsbereichsbezogenes Projekt schließt die Teilnahme in der Maßnahme ab. Der anschließende Übergang in bestehende weiterführende Wege der beruflichen Bildung oder Beschäftigung am Arbeitsmarkt soll mit unserem Angebot eröffnet werden.

Die Teilnehmenden besitzen oft nur eine geringe schulische Vorbildung, so dass ihnen der Weg in den regulären Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bislang meist verwehrt war. Die potentiellen Teilnehmer*innen müssen bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter gemeldet sein sowie Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf dem Niveau A2 besitzen.

In Kooperation mit der Donner+Partner GmbH Sachsen findet das Projekt in Görlitz und Bautzen statt.